Heilpraktikerin Irmgard Gebl aus Oberursel ist Mitglied der AGTCM.
Das Mitglied hat der Arbeitsgemeinschaft eine Fachausbildung im Bereich Akupunktur nachgewiesen.

Zur Person

Irmgard Gebl

Während meiner Tätigkeit als Krankenschwester fielen mir immer wieder scheinbar zufällige Zusammenhänge zwischen verschiedenen Symptomen, zwischen bevorzugten Nahrungsmitteln und Verhaltensweisen und den Beschwerden der Patienten auf. Auch schien es immer wieder Zusammenhänge zwischen der psychischen Verfassung oder sogar bestimmten Ereignissen in der Biographie und dem Ausbruch von Krankheiten zu geben. Diese Zusammenhänge ließen sich medizinisch oft nicht erklären also suchte ich Antworten in der Naturheilkunde, die den Menschen als Ganzes sieht, als Einheit von Körper, Geist und Seele und nicht nur als Summe seiner Bestandteile.
Ich lernte die indische Medizin, den Ayurveda kennen und die stetigen feinen Einflüsse, die unsere Konstitution, unsere Ernährung, Kräuter und Gewürze und sogar die Jahreszeiten und das Wetter auf unsere Gesundheit haben (Ausbildung zum Ayurveda medical consultant 2004-2006).
Danach legte ich die Heilpraktikerprüfung ab und bekam 2007 die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung.
Auf der Suche nach einer genauen Beschreibung der Beziehungen zwischen den Organen untereinander, zu unserem Geist und zu unserer Umwelt machte ich eine dreijährige Ausbildung über die Grundlagen der chinesischen Medizin und Akupunktur (ABZ Mitte 2009-2012). Dabei lernte ich anhand Puls- und Zungendiagnose Ungleichgewichte zu erkennen und mittels Akupunktur Impulse zur Wiederherstellung des Gleichgewichts zu geben.
Die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende. Sie wird weitergeschrieben in regelmäßigen Fortbildungen und vor allem zusammen mit Ihnen, die Sie auf der Suche sind nach Lösungen für Ihre gesundheitlichen Probleme und nach einem Leben in Harmonie mit sich und der Umgebung...